Gymnasium Gleichense Ohrdruf

Juhu – endlich Klassenfahrt!

Vom 12.06. – 15.06.2017 ging es für die Klassen 6/1 und 6/2 gemeinsam mit Frau Daubner und Herrn Ender an den größten Stausee Deutschlands.

Genaues Ziel war die Kinder- und Jugendbegegnungsstätte Saalburg direkt an der Bleilochtalsperre mit eigenem Strand an der Anlage, der gleich nach unserer Ankunft bei herrlichem Wetter zum Baden genutzt werden konnte.
Wie in der Erlebnispädagogik üblich, sollten alle Teilnehmer sportlich aktiv in der Natur unterwegs sein.
Beim Drachenboot fahren am Dienstagvormittag saßen die, die sich dafür entschieden haben im selben Boot, wobei es gut vorwärt ging, wenn es allen Ruderern gelang, einen gemeinsamen Grundrhythmus zu finden, den der Trommler vorgab. Andere konnten es beim Kuttersegel etwas ruhiger angehen lassen.
Ein besonderes Highlight gab es am Dienstagnachmittag beim gruppenpädagogischen Einstieg mit verschiedenen Spielen. Alle bewiesen eine erstaunliche Ausdauer, auch wenn es für die Bewältigung der gestellten Aufgaben oft mehrere Anläufe brauchte. Dabei verdiente sich die Gruppe wichtige Punkte, mit denen sie am Ende Material für sechs Flöße eintauschen konnte. Die Flöße wurden im Anschluss in sechs Kleingruppen geplant und gebaut. Natürlich fanden sich viele besonders mutige Teilnehmer, die sich bereit erklärten, mit ihrem Gefährt an einer Wettfahrt zu Wasser teilzunehmen. Bei dem Wettrennen zeigte sich nun, wie gut die Flöße tatsächlich konstruiert worden waren oder ob sie sich im Wasser auflösten. Für einige war das eine durchaus nasse Angelegenheit, die aber allen Beteiligten viel Spaß machte.
Am Mittwoch konnten alle ihre Grenzen und Leistungsfähigkeit im Kletterwald testen. Manche Übungen erforderten Geschicklichkeit, Überwindung, Kraft und andere wiederum Präzision und Teamfähigkeit. Auch dieses Erlebnis wird mit Sicherheit nicht so schnell vergessen.
Sehr viel Spaß bereitete auch allen das Fahren mit einem Kajak auf der Bleilochtalsperre.
Zum abendlichen Ausklang fand eine Nachtwanderung statt oder wir saßen mit Stockbrot am Lagerfeuer.
Bei den gemeinsamen Aktionen lernten alle, für das eigene Handeln sowie für die Gruppe Verantwortung zu übernehmen.

Bildergalerie