Gymnasium Gleichense Ohrdruf

Das Gymnasium Gleichense holt Silber bei Jugend forscht

Am 23. Februar 2017 fand in der Universität Ilmenau der Regionalwettbewerb Jugend forscht Westthüringen statt. Das Gymnasium Gleichense nimmt fast jedes Jahr an diesem Wettbewerb teil und ist damit eingebunden in ein seit über 50 Jahren in Deutschland vorhandenes aktives Netzwerk zur MINT Förderung.
Im Bereich der Biologie gab es 15 teilnehmende Gruppen.
Eine von Emily Steinke, Tobias Eckardt und Florian Wendler durchgeführte Umfrage ergab, dass bei 51% der Befragten das Meinungsbild vom Wolf nach wie vor von Märchen und Mythen geprägt ist. Die Arbeit, die in enger Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund entstand, zeigte, wie aktuell diese Problematik ist. Der Wolf könnte als Raubtier einen sehr positiven Effekt auf das biologische Gleichgewicht des Thüringer Forstes haben. Sollte es dennoch einzelne Vorfälle mit Schafherden geben, so müssen geregelte Maßnahmen bestehen, um den Schäfern finanziellen Ersatz zu gewähren. Das ist aber nicht so einfach und stellt zum Teil ein Politikum dar. Die Facharbeit gab Einblicke in die Lebensverhältnisse des Wolfes in Deutschland und mögliche Lösungsansätze für diese Probleme.
Zu Recht wurde diese Arbeit mit dem zweiten Platz und 60€ Geldpreis ausgezeichnet.

Vielen Dank für die erfolgreiche Teilnahme
Jan Gentzen, Stellvertretender Schulleiter

JufoHP