Gymnasium Gleichense Ohrdruf

Das werden wir zu Hause in Wolfhagen weiterempfehlen

Chorleiter KMD Bernd Geiersbach kommentierte den Nachmittag mit Schülern des Gymnasiums Gleichense folgendermaßen: „Die Idee, eine Stadtführung von Jugendlichen für Jugendliche zu machen, finde ich Klasse und werde die Anregung gleich an unsere Wolfhager weitergeben.“
In Dialogform präsentierten die Guides aus Klasse 11 am Freitag, dem 5. Juni, für die Gäste aus der Partnerstadt Ohrdrufs Wolfhagen in Hessen die diversen Stationen des Rundgangs.

Die Teenager des Jugendchores äußerten beeindruckt beim zweiten Ohrdrufer Bachhaus (von Johann Andreas Bach): „Wir wussten gar nicht, dass Bach auch hier war.“ „Stammt die Bachfamilie hier aus der Gegend?“ „Hießen die alle Johann?“ (Wegen Johann Christoph Bach – dem großen Bruder und Johann Andreas Bach – dessen neuntem Kind.)

Entsprechend der von den Schülern des Grundkurses Religion gestalteten Grafiken der Sonderausstellung in der Trinitatiskirche zu Bach-verbundenen Orten der Stadt folgte der Rundgang genau den abgebildeten Motiven bei unglaublich sommerlichem Wetter.
Start war an der Gedenkstele der am 3. Oktober 1990 unterzeichneten Partnerschaft. Eine Chorsängerin erwähnte stolz, dass ihr Opa damals der Bürgermeister war, der für Wolfhagen den Vertrag unterzeichnete.

Abends erlebten die Konzertbesucher viel Musizierfreude der locker auf hohem Niveau spielenden Brass-Band in Kombination mit den Chorsängern, in Teil zwei den energiegeladenen Ohrdrufer Gospelchor und als I-Tüpfelchen „Oh Happy Day“ als gemeinsames, mehrstimmiges Schlusslied.

09.06.2015 M. Pohl