Gymnasium Gleichense Ohrdruf

Projekttage in Klasse 7/2

Am 02.06.2015 sowie am 08.06.2015 führten wir, Steffi Beese, Marie Kuge, Lena Rabel und Georg Schottmann, Schüler der 11. Klasse, im Rahmen unserer Seminarfacharbeit zwei Projekttage in der Klasse 7/2 durch. Unsere Seminarfacharbeit, sowie auch die Projekttage, beschäftigen sich mit der Geschichte der Oberschule in Ohrdruf. Unsere Schule, wie wir sie heute kennen, entwickelte sich im Laufe von Jahrzehnten aus verschiedenen Schulformen, wobei wir uns auf vier dieser Schulformen konzentriert haben: die Lateinschule im 16. und 17. Jahrhundert, das Progymnasium im 19. Jahrhundert, die Oberschule für Jungen zwischen 1937 und 1945 und unser jetziges Gymnasium Gleichsense, wie es seit 1991 existiert.
Am ersten Projekttag, dem 02.06., teilten sich die Schüler selbstständig in vier Gruppen ein. Anschließend erhielten sie von uns angefertigte Materialmappen. Dadurch bekamen die Gruppen automatisch ihr Thema zu einer der vier Schulformen und somit auch einen von uns als ihren Betreuer zugewiesen. Anschließend hatten die Schüler vier Stunden Zeit, das gegebene Material zu bearbeiten und eine Präsentation für ihre Mitschüler vorzubereiten. Wir als ihre Betreuer waren natürlich für auftretende Fragen immer zur Stelle. Am zweiten Projekttag, der fast eine Woche später am 08.06. stattfand, war es nun so weit: die Gruppen stellten ihren Klassenkameraden sowie auch uns Elftklässlern und ihrer Klassenlehrerin Frau Borth ihre Ergebnisse mittels aufwendig gestalteter Powerpoint-Präsentationen vor.
Das Projekt war ein voller Erfolg für den Erstellungsprozess unserer Seminarfacharbeit.
Es hat sowohl uns als auch den Schülern der 7/2 viele interessante Eindrücke beschert.
Wir möchten uns nochmals bei der Klasse 7/2 für ihre tolle Mitarbeit bedanken und außerdem auch bei Frau Borth, unserer Seminarfachbetreuerin, die uns immer mit Rat und Tat zur Seite steht.

15.05.2015
Steffi Beese, Marie Kuge, Lena Rabel und Georg Schottmann, Klasse 11/1