Gymnasium Gleichense Ohrdruf

Das Gymnasium Gleichense räumt erneut beim Chemkids-Wettbewerb ab

Das Gymnasium Gleichense aus Ohrdruf wird zum dritten Mal als erfolgreichste Schule Thüringens ausgezeichnet.

Am Sonnabend, dem 29.8.2015, fand in Erfurt die jährliche Auszeichnungsveranstaltung für den Chemkidswettbewerb statt. Der Experimentalwettbewerb Chemkids der Klassenstufen 4-8 wird in allen 6 neuen Bundesländern durchgeführt.
Thüringen bringt jedes Jahr die höchsten Teilnehmerzahlen in den Wettbewerb ein.
In der Herbstrunde begab sich das Maskottchen Rundi auf kriminalistische Spurensuche. Es mussten Fußabdrücke aus Gips, Finger- und Ohrabdrücke mit Bleistiftgraphit erzeugt und genetisches Material aus Speichel isoliert werden.
In der Herbstrunde nahmen im Schulamtsbereich Westthüringen 341 Schüler teil, davon 198 aus dem Gymnasium Gleichense.
Im Frühjahr zerlegten die Schüler Bleistiftspitzer und setzten die Bestandteile den verschiedensten Korrosionsreaktionen aus.
Von 113 westthüringer Teilnehmern stammten 13 vom Gymnasium Gleichense.

Von den Ohrdrufer Schülern erreichten 12 Schüler das Prädikat „Sehr erfolgreich teilgenommen“, 123 „Erfolgreich teilgenommen“ und 76 „Teilgenommen“. Madita Gabrys, Amelie Hesse, Tim Rämisch aus der Klasse 6/1, Lars Kley, Pauline Reutermann, Laura Germaine Rühl, Vivien Thiem aus der Klasse 6/2, Maximilian Hiebsch, Mayke Möller aus der Klasse 7/2, Lysanne Siebert, Henry Willing aus der Klasse 8/2 und Valentin Scheikel aus der Klasse 9/2 wurden in Erfurt geehrt.
Damit war das Gymnasium Gleichense zum dritten Mal das Gymnasium mit den meisten und erfolgreichsten Teilnehmern.
Vielen Dank für das Engagement der beteiligten Lehrer, Eltern und Schüler.

01.09.2015 Gentzen