Gymnasium Gleichense Ohrdruf

Schüler berichten für die Schulhomepage

Die Klasse 7/1 nutzte zwei wichtige Ereignisse an unsere Schule (Streetball, Chemkids), um sich im Schreiben von Berichten zu üben. Drei informative Beispiele aus Schülersicht sind hier zu lesen...


Ein Tag voller Experimente

Am 28.09.2015 wurde am Gymnasium in Ohrdruf der Chemkids  Wettbewerb bestritten.

Am Montag, den 28.09.2015 wurde am Gymnasium Gleichense im Chemieraum der Chemkids Wettbewerb für die 7. Klassen ausgetragen. Dieser diente dazu, die Kinder mit lustigen und spannenden Experimenten in die Welt der Chemie einzuführen. Unter der Leitung der Chemielehrer untersuchten und beobachteten die Siebtklässler in drei Stunden verschiedene Experimente zum Thema „Waschwirkung von Nüssen“. Nach diesen drei Stunden mussten die Kinder Protokolle anfertigen, die bis Anfang November abzugeben sind. Danach wird es für jedes Kind eine Auszeichnung geben.

Leonie Forker 7/1

 

Aufregendes Ballsportturnier auf dem Schulhof

Die Klassen 5, 6 und 7 traten auf dem Schulhof einen knallharten Kampf um den Gewinnertitel im Streetball an.

Am Dienstag, den 29.09.2015 spielten die Klassen 5 bis 7, unter der Leitung einiger Mitglieder der Gothaer Rockets und Frau Hey, auf dem Schulhof gegeneinander Streetball. Der Schulhof war zum Sportplatz geworden und bot den Klassen die Gelegenheit Kampfgeist zu beweisen und sich auszutoben.
Am Ende gewann unter anderem die 7/1 glorreich gegen die 7/2. Alle Klassen erhielten Auszeichnungen und Süßigkeiten zur Belohnung und zum Schluss wurde ein Gruppenfoto geschossen.

Lisa Kormann 7/1


Wenn ein Schulhof zur Kampfarena wird

Am 29.09.2015 konnte man in der 7. und 8. Stunde sportliche Meisterleistungen auf dem Schulhof des Gymnasiums Gleichense beobachten. Denn die 5., 6. und 7. Klassen lieferten sich hier einige Kämpfe um den Sieg beim Streetballturnier. Schon lange war dieser Wettbewerb geplant und nun fieberten alle dem Beginn des Spektakels entgegen. Zuvor hatten die Sportlehrer zusammen mit ein paar Schülern Ständer und Basketballkörbe aufgebaut, die später von zugeteilten Kampfrichtern, Urkundenschreibern, Zeitstoppern und natürlich von unseren Basketballern in Beschlag genommen wurden. Bald schon konnte man für 1,5 Stunden laute Stimmen über Ohrdruf hören und mit seiner Klasse mitfiebern. Zum Schluss feierten sich die Sieger und die Verlierer beklagten sich über die Niederlage. Dennoch bekam jeder der Basketballer eine süße Überraschung und die Klassen wurden mit Urkunden ausgezeichnet, weshalb alle zufrieden nach Hause gehen konnten.

Hannah Schneider 7/1