Gymnasium Gleichense Ohrdruf

Unterrichtsraum für Gymnasium Gleichense gewonnen

Am Mittwochvormittag nutzen die Schüler der Klasse 10/1 ihren neuen Unterrichtsraum im neueren Teil des Ohrdrufer Gymnasiums Gleichense bereits. Im Physikpraktikum zur Vorbereitung der Abschlussprüfungen der zehnten Klassen waren Schwingungen zu berechnen und experimentell zu überprüfen. In diesem Fall an Pendeln und an Schraubenfedern.
Landrat Konrad Gießmann (CDU) besuchte gemeinsam mit Yve Trobjansky vom Schulverwaltungsamt und Bauleiter Jörg Scriba am Mittwoch die traditionsreiche Schule.
Sie ist in zwei miteinander verbundenen Gebäuden untergebracht. Eines wurde 1983 und eines 1901 fertiggestellt. Im DDR-Plattenbauteil war ein Lager ausgeräumt worden. Im Dezember 2015 hatten die Physiklehrer, unterstützt von den Hausmeistern Marco Triebel und Ralf Fiedler, Baufreiheit geschaffen. Das Amt für Gebäude- und Straßenmanagement des Landkreises ließ dann für 7500 Euro einen neuen Fußbodenbelag aufbringen und den Raum malern. Gebraucht wird er dringend, denn das Gymnasium hat seit Jahren und auch perspektivisch stabile Schülerzahlen, sein Einzugsbereich reicht bis Tambach-Dietharz.
Mit dem Verzicht auf die Außenstelle Luisenthal vor zehn Jahren gingen Unterrichtsräume verloren. Meist lernen im Gleichense-Gymnasium 345 bis 355 Schüler, zur Zeit sind es 378, berichtet Schulleiter Dr. Volker Rühl. Die meisten Eltern der Schüler aus den Grundschulen in Ohrdruf und Wölfis entscheiden sich für Gleichense. Deshalb wird zur Zeit auch ein weiterer Klassenraum, vorrangig für den Ethik-Unterricht im Souterrain hergerichtet. Dort trocknet zur Zeit die Estrichschicht auf dem Fußboden. Ohrdruf ist in diesem Jahr ein Investitionsschwerpunkt für den Schulträger Landkreis. 60 000 Euro sollen eingesetzt werden, um Brandschutzauflagen zu erfüllen. So bekommt das Alt-Gebäude der Schule eine Stahltreppe als zweiten Fluchtweg. Zur Zeit erfüllt diese Funktion provisorisch ein Gerüst.
Der unsanierte Westflügel soll eine Wärmedämmfassade erhalten. 250 000 Euro werde das in etwa kosten. Der Landkreis plane dabei mit 225 000 Euro Fördermitteln des Bundes, berichtet Sprecher Adrian Weber. Das dritte Projekt ist ein neues Dach für die Sporthalle, die vor allem die Grundschule nutzt.

Peter Riecke / 21.04.16 / TA
Z0R0021192489

Nawiraum 5Nawiraum 2Nawiraum 3Nawiraum 1


wichtiger Termin

Weihnachtsferien 22.12.2017 00:00 4 Tage

nächste Termine

20 Dez 2017
00:00
Astroexkursion Kl.10
21 Dez 2017
00:00
Ende 12/1
22 Dez 2017
00:00
Weihnachtsferien
14 Jan 2018
00:00
Skilager
23 Jan 2018
19:00 -
Info- Abend Übertritt Gymnasium

aus dem Archiv

Theaterfahrt Klasse 5

Am 06.01.2016 sind wir, die fünften Klassen, ins Theater nach Erfurt gefahren.

Weiterlesen ...